Unterkunft suchen

Erweiterte Suche

Live HD Weather-Webcam

Deutsche Segel-Bundesliga & Juniorenliga


Die Segelbundesliga 2019 in Kiel

Segler der deutschen Segelbundesliga auf der Kieler Förde

Vom 13. bis 15. September hat die Deutsche Segelbundesliga auf und an der Kieler Förde direkt vor dem Camp 24/7 statt gefunden. Sie wurde vom TSV Schilksee e.V., der Landeshauptstadt Kiel und der Kiel-Marketing GmbH gemeinsam mit der Deutschen Segel-Bundesliga organisiert.

Sie bestand aus :

- 1. Segel-Bundesliga (sechs Regatten mit 18 Vereinen)
- 2. Segel-Bundesliga (fünf Regatten mit 18 Vereinen)
- DSL-Pokal (Qualifikation 2. Segel-Bundesliga mit 24 Vereinen) am 20 - 21. Oktober auf der Flensburger Förde

Neben einer spannenden Live-Moderation und einem Live-Stream während der Regatten wurde auch für die Verpflegung vor Ort gesorgt. 


Deutsche Junioren Segel-Liga 2019

(c) Deutsche Segelbundesliga

Die Deutsche Junioren Segel-Liga fand vom 20. - 22. September an und auf der Kieler Förde direkt vor dem Camp 24/7 statt. Sie ist die Liga für den Vereins-Nachwuchs und bietet eine attraktive und alternative Perspektive für talentierte Regattasegler*innen. Sie orientiert sich an ihrem großen Bruder, der Deutschen Segelbundesliga. Veranstalter und Ausrichter der Junioren Segel-Liga sind die jeweils durchführenden Vereine der betreffenden Regatten. Der DSL e.V. übernimmt die Schirmherrschaft und sorgt für den nötigen Wissenstransfer. 


Rückblick: Segelbundesliga 2019

© DSBL/Lars Wehrmann
© DSBL/Lars Wehrmann
© DSBL/Lars Wehrmann
© DSBL/Lars Wehrmann
© DSBL/Lars Wehrmann
© DSBL/Lars Wehrmann
© DSBL/Lars Wehrmann
© DSBL/Lars Wehrmann
© DSBL/Lars Wehrmann
© DSBL/Lars Wehrmann
© DSBL/Lars Wehrmann
© DSBL/Lars Wehrmann
© DSBL/Lars Wehrmann
© DSBL/Lars Wehrmann
© DSBL/Lars Wehrmann
© DSBL/Lars Wehrmann
© DSBL/Lars Wehrmann
© DSBL/Lars Wehrmann
© DSBL/Lars Wehrmann
 
 
 
 
 

Was ist die Segel-Bundesliga?

Die Deutsche Segel-Bundesliga wurde im April 2013 in Hamburg gegründet. Seitdem treten 18 Clubs über das Jahr verteilt bei mehreren Regatten gegeneinander an. 

Von Mai bis Oktober stehen für die Erstligisten sechs Regatten auf dem Programm. Jeder Verein nominiert zum Jahresbeginn einen Kader von bis zu 20 SeglerInnen. Pro Regatta geht ein Team von vier Segler*innen an den Start. Im Idealfall – je nach Wind und Wetter – segelt jeder Club bei einer Regatta 15 Wettfahrten auf baugleichen Booten des Typ J/70. Für jede Regatta gibt es Punkte für die Tabelle. Am Ende der Saison darf sich der/die Sieger*in der 1. Bundesliga „Deutscher Meister der Segelvereine“ nennen und erhält die begehrte Meisterschale.

Mehr Infos und aktuelle Termine finden Sie unter segelbundesliga.de.


Vielen Dank an unsere Partner und Sponsoren