Unterkunft suchen

Unterkünfte Pauschalen
Erweiterte Suche

Top-Termine

Live HD Weather-Webcam

Das vierte Wochenende des Bootshafensommers rockt


08.08.2018

Kostenfrei und draußen steht das nächste Wochenende des Bootshafensommers ganz im Zeichen des vielfältigen Genres „Rock“. Nachdem am Freitag, 10. August um 15 Uhr die Musikveranstaltung mit authentischem Americana von The Golden Creek eröffnet wird, starten LUCY um 16 Uhr den Ausflug in die weiten Welten der Rock-Stilrichtung mit ihrer groovigen Mischung aus Rock 'n' Roll und Gipsy Funk. Unter dem Namen The Nerd Lovers geben Axid Rain um 17 Uhr ihren Flatrock noch reduziert auf Akustik-Gitarre zum Besten, während sie um 19 Uhr nochmal die Saiten ihrer E-Gitarren zum Beben bringen und ihre Vielschichtigkeit zeigen. Mittendrin kann sich das Publikum um 18 Uhr zum mitreißenden Rockabilly-Sound der Fastlane Greasers warm tanzen. Den Abschluss des Freitagabends bilden die Auftritte der Indie Rocker von Kazimir um 20 Uhr und Hardbone, die ab 21:30 Uhr den Besuchern mit Hard Rock 'n' Roll der guten alten Schule noch einmal so richtig einheizen werden. Wer dann noch nicht genug hat, ist bei der Aftershow-Party im Hot Rock genau richtig aufgehoben.

Der Samstag, 11. August startet am Bootshafen um 13 Uhr mit akustischen Cover-Versionen großer Rock- und Pop-Klassiker, neu interpretiert von Jen & Luke. Um 14 Uhr präsentieren Soul Tracking ihren sonnengetränkten Sound zwischen Pop und Soul. Mit Pop geht es auch im Anschluss weiter, wenn um 15 Uhr Melantonic auf der Bühne stehen. Gregor Jonas präsentiert um 16 Uhr gemeinsam mit seiner Band einfühlsamen Singer/Songwriter-Pop. Das Thema des Wochenendes nimmt um 17 Uhr dann die Kieler Kombo Kroffi wieder auf, die rotzig und liebenswert zugleich Punk, Rock und Pop Cover darbietet. Deutschsprachig und eingängig geht es um 18 Uhr mit B104 und ihrem selbsterschaffenen Genre CRAP weiter. Eine eigenwillige Mischung aus Rock, Pop und einer Prise Rap. Um 19 Uhr gibt es Modern Krautrock – Prädikat: harmonisch und doch druckvoll – von Mary Jane killed the Cat auf die Ohren. Wenn es dunkler am Bootshafen wird, wird gleichzeitig auch die Lautstärke und das Tempo erhöht. Die vier Jungs von Leto liefern um 20 Uhr deutschsprachigen Punkrock mit Tiefgang ganz im Stil der Hamburger Schule. Einfach ehrlichen Hard Rock bieten Sloppy Joes, die um 21:30 Uhr das vierte Wochenende des Bootshafensommers mit einem Knall abschließen.

Während des Bühnenprogramms haben die Kleinen an jedem Veranstaltungstag bis 18 Uhr die Möglichkeit die Wasserfläche rund um die Bühne mit Optimisten zu erforschen. Dank des kostenfreien Kiel.Sailing.City Schnuppersegeln können so spielend erste Segelerfahrungen gemacht werden.

Das gesamte Programm der sechs Veranstaltungswochenenden ist auf www.bootshafensommer.de zu finden. Weitere Informationen auch auf www.kiel-sailing-city.de und Facebook.

FREITAG, 10. AUGUST
15.00-15.45 The Golden Creek (Folk, Americana)
16.00-16.45 LUCY (Gipsy Funk, Rock 'n' Roll)
17.00-17.45 The Nerd Lovers (Flatrock Akustik)
18.00-18.45 Fastlane Greasers (Rockabilly, Rock 'n' Roll)
19.00-19.45 Axid Rain (Flatrock)
20.00-21.15 Kazimir (Indie Rock)
21.30-22.45 Hardbone (Hard Rock 'n' Roll)

SAMSTAG, 11. AUGUST
13.00-13.45 Jen & Luke (Singer/Songwriter)
14.00-14.45 Soul Tracking (Soul)
15.00-15.45 Melantonic (Pop)
16.00-16.45 Gregor Jonas & Band (Singer/Songwriter)
17.00-17.45 Kroffi (Akustik Punkrock)
18.00-18.45 B104 (Singer/Songwriter, Rock/Pop)
19.00-19.45 Mary Jane killed the Cat (Modern Krautrock)
20.00-21.15 Leto (Rock, Punk)
21.30-22.45 Sloppy Joes (Heavy Rock