Unterkunft suchen

Unterkünfte Pauschalen
Erweiterte Suche

Top-Termine

28.09.2018
30.09.2018

Live HD Weather-Webcam

Volles Programm zum 44. Kieler Umschlag


22.02.2018

Asmus Bremer und sein Gefolge erobern erneut die Kieler Innenstadt. Von Donnerstag, 1. März, bis Sonntag, 4. März, erinnert der 44. Kieler Umschlag an den spätmittelalterlichen Freimarkt in Kiel. Wichtige Schauplätze des Programms sind auch in diesem Jahr das Stadtmuseum Warleberger Hof und das Rathaus.

Asmus-Bremer-Wecken und Umschlag-Bier
Zunächst weckt Oberbürgermeister Ulf Kämpfer mit Unterstützung vieler mittelalterlicher Figuren am Donnerstag um 17 Uhr Asmus Bremer und dessen Frau Katharina im Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19. Mit dem Hissen von Asmus „Büx“ an der Nikolaikirche wird der Kieler Umschlag um 17.30 Uhr offiziell eröffnet. Dazu gehört das Anstechen des ersten Fasses Umschlag-Bier der Kieler Brauerei am Alten Markt.
 

Vorab bittet das Stadtmuseum um 16.30 Uhr zum einem mittelalterlichen Mahl. Nach einer Führung durch den Gewölbekeller des Warleberger Hofs erhalten Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Kostprobe der Küche des Spätmittelalters in der Kieler Brauerei. Die Teilnahme kostet 15 Euro, eine Anmeldung unter der Kieler Telefonnummer 901-3425 wird erbeten.

Kostümierte in Rathaus und Stadtmuseum
Traditionell besuchen Asmus Bremer und sein Gefolge während des Kieler Umschlags das Rathaus und werden dort gebührend empfangen. Am Freitag, 2. März, begrüßt Stadtpräsident Hans-Werner Tovar die Gruppe um 13 Uhr in der Rotunde im 2. Obergeschoss. Zu dem Empfang sind alle Kielerinnen und Kieler herzlich eingeladen. Im Anschluss können Gäste vor dem Ratssaal Umschlag-Bier und einen kleinen Imbiss sowie Musikeinlagen von Fogelvrei und Corpsus Juris genießen.

Ebenfalls am Freitag, 2. März, lernen Besucherinnen und Besucher die Schätze des Stadtmuseums kennen. Die Museumspädagogin Susanne Mohr lädt zu einer spannenden Kostümführung in den Warleberger Hof ein. Die Führung beginnt um 17 Uhr und der Eintritt kostet fünf Euro. Eine Anmeldung unter der Kieler Telefonnummer 901-3425 ist erwünscht.

Plattdeutsche Lesestunde und ein Spaziergang in der Altstadt
Pastor Eckart Ehlers aus Schönkirchen hält im Stadtmuseum Warleberger Hof seine traditionelle plattdeutsche Lesestunde ab. Unter dem Motto „Lütt plattdütsch Vertellen ut oole un niege Tieden“ liest Pastor Ehlers am Umschlag-Sonnabend, 3. März, um 16 Uhr aus seinen Büchern und zitiert den niederdeutschen Schriftsteller Rudolf Tarnow. Der Eintritt ist frei.

Ebenfalls um 16 Uhr am Sonnabend, 3. März, veranstaltet das Stadtmuseum Warleberger Hof in Kooperation mit dem Kieler Kloster eine Führung durch die Kieler Altstadt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer machen unter anderem beim Alten Markt, bei der Nikolaikirche und im Kieler Kloster Station. Die Altstadtführung „Faszination Mittelalter – von Klöstern, Kirchen und Adelshäusern“ beginnt am Warleberger Hof, Dänische Straße 19, und kostet fünf Euro. Um eine Anmeldung unter der Kieler Telefonnummer 901-3425 wird gebeten.

Sonntagsführungen und Zubettbringen im Warleberger Hof
Am letzten Tag des Kieler Umschlags, Sonntag, 4. März, steht das Stadtmuseum wieder im Mittelpunkt des Umschlag-Programms. Zunächst werden Führungen zu den aktuellen Ausstellungen angeboten. Um 11.30 Uhr startet die Führung zur Ausstellung „Theodor Möller (1873-1953). Kiel in alten Photographien“ und um 15.30 Uhr wird eine Führung zur Ausstellung „Politische Malerei der 1970er und 80er Jahre. Kritische Realisten in Kiel“ angeboten. Pro Führung kostet die Teilnahme einen Euro.

Am Abend endet dann der 44. Kieler Umschlag. Oberbürgermeister Ulf Kämpfer verabschiedet sich um 18.30 Uhr auf dem Alten Markt von Asmus Bremer und dessen Gefolge. Nach dem Einholen der „Büx“ um 19 Uhr legen sich der Altbürgermeister und seine Frau Katharina wieder ein Jahr schlafen.