Unterkunft suchen

Erweiterte Suche

Live HD Weather-Webcam

Kleine Stadtgeschichte Kiel: Vom Seehandelsplatz zum Wissenschaftsstandort


02.05.2016

Welcher Ort könnte für die Präsentation einer Kleinen Stadtgeschichte Kiels besser geeignet sein als das Kieler Kloster? Im historischen Gemäuer stellten Autorin Manuela Junghölter und Verleger Fritz Pustet das soeben erschienene Buch am 20. April 2016 der Öffentlichkeit vor. Auch der stellvertretende Stadtpräsident Robert Vollborn und der Geschäftsführer von Kiel-Marketing, Uwe Wanger, freuen sich, dass die Geschichte unserer Heimatstadt nun in kompakter Form und gut verständlich nachzulesen ist.
Viele Bücher sind über die Stadt Kiel schon geschrieben worden, und dennoch ist bei weitem nicht alles gesagt. Lassen Sie Ihrer Neugier einfach freien Lauf und folgen Sie unseren Spuren. Die Kleine Stadtgeschichte Kiels ist Teil einer Reihe, die der Pustet-Verlag Regensburg ins Leben gerufen hat. Mit der erfahrenen Stadtführerin Manuela Junghölter fand sich eine überaus geeignete Autorin, die bereit war, sich der Stadt an der Förde anzunehmen und die über 770 Jahre Stadtgeschichte auf 176 Seiten zu bannen. Der gebürtigen Kielerin, Kunsthistorikerin und Stadtführerin ist es gelungen, die Chronologie der Stadt auf eine ganz eigene Weise zu präsentieren und dabei auf unterhaltsame und leichte Art den Leser auf eine Zeitreise mitzunehmen. Die übersichtliche und historisch bedingte Kapiteleinteilung ist angereichert mit Anekdoten, Biografien und Hintergrundinformationen, die es in dieser Zusammenstellung noch nicht gibt. Die Erfahrungen aus langjähriger Stadtführerschaft bei Kiel-Marketing waren dabei sehr hilfreich und sind an mancher Stelle mit eingeflossen. Die Kleine Stadtgeschichte wendet sich sowohl an all diejenigen Gäste und Touristen, die sich schnell einen Überblick über Kiels Historie verschaffen wollen, als auch an Einheimische, die das vorhandene Wissen über ihre Stadt einfach nur kurz und knapp auffrischen möchten und dabei sogar noch Neues erfahren können. Das „Wissen für die Tasche“ kann ebenso dazu animieren, sich selbst auf einen Rundgang zu begeben und die Orte der Kieler Geschichte zu besuchen. Bisweilen erschließt sich der Reiz der Stadt erst auf den zweiten Blick, den hat sie aber ganz sicher verdient. Dieses Buch trägt auf jeden Fall dazu bei, dass sich der eine oder andere Leser von der Stadt an der Förde begeistern lässt, so wie die Autorin, die sich täglich darüber freut, dort zu wohnen, wo andere Urlaub machen.
Kiel.

Kiel. Kleine Stadtgeschichte von Manuela Junghölter ist im Verlag Friedrich Pustet erschienen. Das Buch umfasst 176 Seiten, ist mit 35 Abbildungen und einem Stadtplan ausgestattet und für € 14,95 u.a. in der Tourist-Information Kiel erhältlich.

Kids und Co bei Kribbelbunt.de