Unterkunft suchen

Erweiterte Suche

Live HD Weather-Webcam

Start für die Kampagne „Plastiktütenfreies Kiel“


17.03.2016

„Plastiktütenfrei. Wir sind dabei.“ Mit diesem Slogan werben Kieler Unternehmen, Einzelhändler und Interessengemeinschaften künftig für die Reduzierung von Plastikverpackungen in der Landeshauptstadt. Gemeinsam mit Mitgliedern des Runden Tisches „Plastiktütenfreies Kiel“ stellte Bürgermeister und Umweltdezernent Peter Todeskino die Plakat- und Postkartenkampagne am Mittwoch, 16. März, vor.

Laut Umweltbundesamt verbrauchen die Deutschen pro Kopf und Jahr 71 Plastiktüten – allein in Kiel sind das über 17 Millionen Plastiktüten pro Jahr. Die Kieler Ratsversammlung hat im September 2014 die Stadtverwaltung beauftragt, die Möglichkeiten eines weitgehenden Verzichtes auf Plastikverpackungen in der Landeshauptstadt zu prüfen. 

Wie dieses Ziel erreicht werden kann, diskutierten Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Einzelhandel, Interessengemeinschaften, Verbänden, Politik und Verwaltung seit Februar 2015 bei drei Runden Tischen „Plastiktütenfreies Kiel“. Als wichtiges Ergebnis wurde vereinbart, die Verbraucherinnen und Verbraucher mit einer Plakat- und Postkartenkampagne für einen Einkauf ohne Plastiktüte zu sensibilisieren.

Beim zweiten Runden Tisch im November 2015 wurden verschiedene von der Stadtverwaltung, dem ABK, Kiel-Marketing und einer Werbeagentur erarbeitete Motiventwürfe vorgestellt, die um eigene Ideen der Mitglieder ergänzt wurden. Beim dritten Runden Tisch im Februar 2016 einigten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf ein Motiv mit Strandflair und den Slogan „Plastiktütenfrei. Wir sind dabei.“

Die entsprechenden Postkarten sowie Plakate in den Größen DIN A2 und DIN A3 stellt die Landeshauptstadt Kiel dem Kieler Handel kostenlos zur Verfügung. Auf Wunsch können auch Plakate in den Größen DIN A0 und DIN A1 bei Nicoline Henkel im Umweltschutzamt unter der Kieler Telefonnummer 901-3765 oder per Mail unter nicoline.henkel(at)kiel.de bestellt werden. Ein erstes Plakat in Größe DIN A0 wurde am Mittwoch, 16. März, von Karstadt im Sophienhof aufgehängt.

Mitglieder des Runden Tisches „Plastiktütenfreies Kiel“ sind: Bürgermeister Peter Todeskino, Landeshauptstadt Kiel, Fraktionen und fraktionslose Mitglieder der Kieler Ratsversammlung, Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel (ABK), Kiel Marketing e.V., Brotgarten GmbH & Co. KG, denn’s Biomarkt GmbH, Handelsverband Nord e.V., Famila Handelsmarkt Kiel, Förderkreis Kieler Altstadt e.V., Holtenauer e.V., Interessengemeinschaft Blücher e.V., Interessengemeinschaft Dänische Straße e.V., Jute statt Plastik, Karstadt Sophienblatt, Küste-gegen-Plastik, Lidl Vertriebs-GmbH & Co. KG, Paul Heyck e. K., Reformhaus Hintz GmbH & Co. KG, Rohwedder GbR, Saturn, Sophienhof Werbegemeinschaft GbR, unverpackt, Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein e.V., Werbegemeinschaft Bahnhof Kiel GbR, Wirtschaftsjunioren Kiel.

Kids und Co bei Kribbelbunt.de