Unterkunft suchen

Unterkünfte Pauschalen
Erweiterte Suche

Top-Termine

23.11.2017
24.11.2017

Live HD Weather-Webcam

Plastiktütenfrei!


Für eine Stadt ohne Plastiktüten: Kiel-Marketing geht mit gutem Beispiel voran

Ob im Supermarkt oder im Schuhgeschäft – leichte Plastiktüten gibt es meist kostenlos zum Einkauf dazu und häufig werden sie schnell wieder entsorgt. Allein in der Europäischen Union landen rund acht Milliarden Plastiktüten jährlich in der Natur und gefährden Flora und Fauna. Sie sind ebenfalls Bestandteile der riesigen Plastikteppiche auf den Weltmeeren, aufgrund derer zahlreiche Vögel und Meeressäuger qualvoll verenden: Die Tiere schlucken Plastik oder verheddern sich darin. Die EU hat jedoch bereits 2014 reagiert. So soll der Pro-Kopf-Verbrauch der EU-Bürger an leichten Plastiktüten bis zum Jahre 2025 bei nur noch 40 Stück pro Jahr liegen – aktuell liegt dieser noch bei durchschnittlich 180.
Auch die Landeshauptstadt Kiel will auf die Erreichung dieses Ziels hinwirken und mit einem „plastiktütenfreien Kiel“ eine Vorreiterrolle im Land einnehmen. Anfang des Jahres fand im Kieler Rathaus eine Auftaktveranstaltung zum Thema Plastiktüten statt, bei der sich insgesamt 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung informierten und Lösungsansätze diskutierten. Ein Beispielprojekt lässt sich bereits in der Touristinformation von Kiel-Marketing e.V. bestaunen und unterstützen. Dem Kunden im Shop werden für seine Einkäufe Papiertüten (1€/Stück) aus alten Werbeplakaten angeboten. Besonderer Clou: Das Projekt soll nicht nur den Plastiktütenverbrauch in der Touristinformation reduzieren, sondern unterstützt mit dem Erlös gleichzeitig eine soziale Einrichtung hier vor Ort. Die Papiertüten werden in der Werkstatt der Stiftung Drachensee gefertigt, welche ein differenziertes Angebot an Arbeiten für Menschen mit Behinderungen bereitstellt. Wer also in der Touristinformation eine der Papiertüten erwirbt, erhält nicht nur ein handgefertigtes Unikat aus farbenfrohem Papier, sondern erfüllt auch noch zwei gute Taten!